Oster-Körnerkissen

Mit diesem kleinen DIY könnt ihr aus Stoffresten noch schnell ein Ostergeschenk nähen.

Menschen, die wie ich eigentlich ständig frieren, freuen sich garantiert über ein Oster-Körnerkissen.


Für dieses DIY benötigt ihr folgende Dinge:

  • Baumwoll-Stoffreste und passendes Garn
  • 6-Kornmischung aus der Drogerie
  • Nähmaschine
  • Schere
  • evtl. Stoffmalfarben
Download
Vorlage - Körnerkissen Hase
Körnerkissen-Hase.pdf
Adobe Acrobat Dokument 270.0 KB

Für das Hasen-Körnerkissen könnt ihr euch meine Vorlage ausdrucken, diese beinhaltet auch schon 1 cm Nahtzugabe, oder ihr zeichnet euch selbst eine Vorlage.

 

Los gehts:

Als Erstes übertragt ihr eure Vorlage zwei Mal auf den Stoff und schneidet ihn aus. Wenn ihr noch Applikationen aufnähen möchtet, ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür.

 

Danach legt ihr eure Zuschnitte rechts auf rechts (die schönen Stoffseiten liegen aufeinander) und steckt sie zusammen. Als nächstes könnt ihr sie zusammennähen und lasst eine Wendeöffnung von ca. 7 cm.

 

Nun könnt ihr die Ecken und Rundungen noch etwas einschneiden, damit sich der Stoff schöner wenden lässt. Passt auf, dass ihr nicht zu nah an der Naht schneidet. Nachdem ihr das Körnerkissen gewendet habt, könnt ihr es auch schon mit der 6-Kornmischung befüllen. Am besten benutzt ihr einen Trichter oder rollt ein Blatt Papier zu einem Trichter zusammen. Befüllt das Kissen nicht zu viel, damit ihr die Wendeöffnung noch ordentlich zunähen könnt.

 

Nachdem ihr die Wendeöffnung mit der Nähmaschine verschlossen habt, könnt ihr euer Körnerkissen noch mit Stofffarben bemalen.

 

 Das Körnerkissen könnt ihr für 1-2 Minuten in der Mikrowelle erhitzen.

 

Viel Spaß beim verschenken!

 

Schickt mir gerne Fotos eurer fertigen Werke.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0