Social-Media - Wieso bist du so?

Gerade heute bin ich wieder extrem genervt von dieser Social-Media-Insta-YouTube-Welt. 

 

Wieso ist es so wichtig geworden Reichweite zu erzielen, Dinge zu posten, die gerade fancy sind und möglichst viel Content zu bieten?

 

Wieso kann ich nicht einfach machen, worauf ich gerade Bock habe, auch wenn es gerade nicht die aktuellen Trends sind? Dann bin ich kein guter Blogger? Will ich überhaupt Blogger sein? 

 

Wieso ist es wichtig, immer super professionell zu wirken und jeden Tag Stories zu machen, auch wenn es selbstverständlich dutzende Tage gibt, die einfach langweilig und uninteressant sind? "Hey, ich wollte mich heute nochmal bei euch melden und sagen, dass heute GAR NIX los war" "Ja cool, dann melde dich doch, wenn was los ist".

 

Wieso muss man sich ständig mit anderen messen? Wer hat die meisten Follower? Soll ich mir welche kaufen?

 

Ich muss professionelle Fotos machen, an immer anderen Orten mit immer neuen Posen. Ich will doch aber einfach nur zeigen, was ich genäht habe und natürlich freue ich mich über Likes und ich freue mich auch, wenn mir mehr Leute folgen, die mich dafür mögen, was ich mache.

 

Ich will aber nicht alles plötzlich knallbunt und pink machen, damit mir auch die jüngere Zielgruppe folgt. Ich will keine Babysachen nähen, damit mir die Muttis folgen. Ich will nicht versuchen, permanent was lustiges zu machen, damit ich die Wahnsinns super witzige Story für Instagram habe. 

 

Ich habe gehört, dass ich täglich viel liken und kommentieren muss, um Aufmerksamkeit zu bekommen, egal ob ich die Sachen gut finde oder nicht. Was für ein Scheiß!?! Ich soll mich verstellen, damit ich überall beliebt bin? Cool, dann mache ich mich jetzt wohl so richtig unbeliebt.

 

Ich will keine unehrlichen Likes, ich will keine Kommentare von Leuten, die nicht mal das Bild angesehen haben und ich will keine neuen Follower, die mich nach 3 Tagen direkt wieder löschen.

 

Und wieso posten menschen den Hashtag #likeforlike oder #followforfollow?? Was ist denn bei euch los? Ist euch egal, wer euch folgt, hauptsache euch folgt jemand???? Wow! Kauft euch Follower, zählt eure Likes und macht das, was andere gerade als toll empfinden, egal ob ihr es mögt oder nicht, hauptsache Likes Likes Likes. 

 

Was passiert, wenn Insta gelöscht wird? Unzählige Menschen wären arbeitslos. Auf einmal würde man wieder miteinander sprechen und nicht jede Mahlzeit posten. Man könnte unbeschwert Zeit mit Freunden verbringen, ohne dabei evtl. gefilmt und gepostet zu werden oder zu überlegen, was man jetzt selbst posten könnte. Unzählige Bilder von Kaffees würden mir entgehen und unzählige Stories, die erklären, dass es heute gar nichts zu erzählen gibt. Wie trostlos wäre es, das alles zu verpassen?

 

Ich weiß, dass ich jetzt sicherlich viele negative Kommentare bekomme und habe auch etwas Schiss davor. Vielleicht verstehen einige nicht, wie ich es meine oder ich kann es vielleicht einfach nicht so verständlich rüberbringen. Es geht mir nicht um Firmen, die Produkte verkaufen und über Instagram vermarkten. Es geht mir um Menschen, die sich selbst auf eine für mich seltsame Art und Weise vermarkten. Ich stelle das einfach in Frage, weil es mich schon seit Wochen beschäftigt. Andererseits werden das jetzt eh nicht viele lesen, denn wenn ich ehrlich bin, hab ich kaum Reichweite.^^

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Ingrid (Donnerstag, 27 September 2018 22:28)

    Danke für deinen Beitrag! Du hast meine Gedanken in Worte gefasst. Mehr kann ich dazu nicht sagen! Danke!

  • #2

    Kerstin (Donnerstag, 27 September 2018 22:58)

    He Annika. Das nenne ich wirklich mal einen Ausbruch. Ist schon knall hart was du schreibst und ehrlich gesagt sprichst du in vielen Punkten auch über mich � aber ich verstehe was du meinst. Es muss halt jeder für sich entscheiden wie er was macht. Ich habe mich um ehrlich zu sein noch nie mit Reichweite beschäftigt ich weiß nicht wo man es Nachsieht oder was es bedeutet. Mir ist einfach wie du sagst auch wichtig dass ich das mache wo ICH Lust drauf habe. Ich habe nach dem Projekt mit burda style unzählige Anfragen von Firmen bekommen die vermutlich nur deswegen auf mich aufmerksam geworden sind und ich hab nur noch absagen erteilt weil es oft wirklich ausBeute ist und ich will endlich mal wieder selbst entscheiden was ich mache und nicht mehr immer unter alles Werbung schreiben müssen. Es gibt so unendlich viele Themen die viele Beschäftigen denke ich was Social Media angeht. Für mich War es ein Lernprozess. Mitlerweile weiß ich was gut für mich ist und was nicht. Und wenn ich dann diese Robot Kommentare bekomme dann würde ich die Leute am liebsten immer anschreiben � also ich glaube wirklich dass es da bei vielen sehr viel Frust gibt und du sicher auch vielen aus der Seele sprichst. Fühlen dich gedrückt , und das ist kein Schrei nach Aufmerksamkeit hihi.

  • #3

    Moni (Freitag, 28 September 2018 10:13)

    Ich bin da bei Dir! Ich melde mich auf Blog und anderen Social Media Dingen auch nur, wenn ich was mitzuteilen habe, denn es soll informativ sein, echt und ehrlich. Ich gebe dennoch zu, dass es mich unheimlich freut, wenn darauf Reaktionen kommen oder ich die sogenannten Likes erhalte. Aber eben nicht um jeden Preis und eben von "echten" Menschen, die klicken, weil es sie interessiert, es sie gefällt und nicht von programmierten Bots oder von Followerfischern. Ich glaube nicht, dass Du mit diesem Post viele negative Reaktionen erhälst. Viel mehr glaube ich, dass Du aus dem Herzen vieler sprichst!

  • #4

    Corinna (Freitag, 28 September 2018 14:06)

    Liebe Annika. Du bist nicht allein mit deiner Meinung. Ich teile sie auf jeden Fall. Ich möchte nähen, weil ich individuelle Kleidung für mich haben möchte. Zunehmend nervt mich, dass viele die selben Stoffe kaufen und die selben Schnitte nähen. Vielleicht brauchen sie das Gemeinschaftsgefühl. Aber ich möchte gerade das nicht. Deshalb nähe ich was zu mir passt, was mir gefällt und vor allem was ich brauche (nicht nur um es anderen hier zu zeigen und dann in den Schrank zu stecken). Und da hier schon viel positives Feedback zu deinem Blogpost kam, wirst du wirklich nicht allein sein. :-) Liebe Grüße, Corinna

  • #5

    Oni (Mittwoch, 03 Oktober 2018 21:32)

    Hi, bin gerade eher zufällig auf deinem Instagram Profil und jetzt auf deinem Blog gelandet und habe den Beitrag kopfnickend gelesen. Du hast vollkommen Recht! Erst heute morgen habe ich einen Artikel zum Thema "Insta-Bots" gelesen und war völlig baff was manche für Follower alles tun...traurig! Ich habe bei Instagram kaum Reichweite und das Gefühl, dass mein Blog eigentlich irgendwie niemand liest, ABER ich mache beides gerne. Ich zeige gerne meine Nähprojekte und schreibe gerne ein paar Zeilen im Blog. Die Reaktionen die dann doch kommen (meistens bei Instagram) sind immer herzlich und vor allem oft von den gleichen Leuten. Das zeigt mir dann doch, dass es noch Leute gibt die sich Zeit nehmen und in Ruhe durch den Feed gehen und nicht nur wild alles linken was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Also ist die Welt hoffentlich doch nicht so schlecht hihihi. Zum Beispiel bin ich durch interessiertes stöbern auf deinem Profil gelandet und da mir deine Sachen gefallen...folge ich dir :-) einfach so...weil's mir gefällt und weil ich Bock drauf habe! So, wünsche dir noch einen schönen Abend :-) Liebe Grüße Oni